sicherheit Startseite Wir verwenden kein JavaScript Wir speichern nicht https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
201701230
Sorry, most articles are not available in English yet

Staatsanwaltschaft durchsucht Werbeblocker-Anbieter Eyeo

Zum 2. Mal hat der Axel Springer Verlag den Ad-Block-Plus Hersteller angezeigt, weil angeblich "seine Filterregeln manupuliert werden würden". Diesmal hat die Staatsanwaltschaft reagiert und Geschäfts- und Privaträume durchsucht und Computer sichergestellt.

Das einzige Ergebnis ist, dass wohl ein teilzeitbeschäftigter Angestellter möglicherweise nicht in seiner Freizeit sondern während der Arbeitszeit die Filterregeln bearbeitet hätte.

Der Streit zwischen Eyeo und dem Verlag geht auf den Oktober 2015 zurück, wo ein Code zur Umgehung der Blockade  des Zeitungsverlags gegen Ad-Blocker im Forum von Eyeo aufgetaucht war. Die Intensität des Vorgehens liegt auch darin, dass die Filtereegel "Easylist" auch für andere Ad-Blocker ein wichtiger Grundbaustein ist.

Mehr dazu auf http://www.golem.de/news/adblock-plus-staatsanwaltschaft-durchsucht-werbeblocker-anbieter-eyeo-1701-125866.html

Alle Artikel zu

 


Category[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link of this page: a-fsa.de/e/2JS
Tags: Militär, Bundeswehr, Aufrüstung, Waffenexporte, Drohnen, Frieden, Krieg, Friedenserziehung, Menschenrechte, Zivilklauseln, Folter, Todesstrafe, Hinrichtungen, Gefängnisindustrie, Trump
Created: 2017-01-30 11:01:46
Hits: 43

Leave a Comment

If you like a crypted answer you may copy your
public key into this field. (Optional)
To prevent the use of this form by spam robots, please enter the portrayed character set in the left picture below into the right field.
SSL-Certificates sponsored by Host Europe GmbH
Trusted data transmission by SSL-Certificates by Host Europe
Webhosting by Host Europe
Creative Commons Namensnennung 3.0 Deutschland-License Content can be used freely if you provide the source.
We are member of