15.01.2023 Demo in Lützerath war nicht umsonst

Zehntausende demonstrier(t)en für echte Klimapolitik

Da wir nicht in Lüzerath dabei waren, müssen wir auf ein Bild der großen Demo zum "Solidarischen Herbst" zurückgreifen. Genau wie jetzt in Lüzerath fordern die Menschen - mehrheitlich wohl die Wähler der regierenden Ampel - endlich eine Klimapolitik die diesen Namen auch verdient.

Telepolis und auch andere Medien berichten ausführlich über die Demos am Braunkohletagebau Garzweiler und die Reaktionen des Staats darauf.  Während Zehntausende eine friedliche Demo - allerdings bei regnerischem und windigem Wetter erleben wollten, ging die überforderte Polizei gewaltsam gegen Demoteilnehmer vor, die die vorgeschriebene Route verließen.

Welche Route schlägt die Ampel nun ein?

Auch wenn die Demos am Braunkohletagebau Garzweiler damit endgültig ihren Höhepunkt hinter sich haben werden, stellt sich die Frage, ob denn nun nach einem verlorenen Jahr die Ampelregierung endlich anfängt, wirkliche Klimapolitik gegen die großen Konzerne durchzusetzen. Nicht nur der fortschreitende Klimawandel wird die Möglichkeiten der Ampel begrenzen, sondern auch die mindestens seit einem halben Jahr zunehmende große Enttäuschung unter den grünen Wählern. Damit steigen bei den kommenden Wahlen auch wieder die Chancen der Konservativen und Rechten - womit dann alles im Eimer wäre ...

Mehr dazu bei https://www.telepolis.de/features/Luetzerath-Tausende-gegen-Braunkohle-und-Raeumung-7459397.html


Kommentar: RE: 20230115 Demo in Lützerath war nicht umsonst

Mich erinnert der Kampf um #Lützerath an die S21-Proteste, bei denen ein Demonstrant durch Wasserwerfer der Polizei seine Augen verlor. Legalistisch wurde sich auch dort an Recht & Gesetz gehalten, von Grünen umgesetzt. Heute wissen wir, die #S21-Gegner behielten in allem Recht.

Sabine Schiffer auf Twitter, 14.01.22 19:03


RE: 20230115 Demo in Lützerath war nicht umsonst

Doch war nicht nötig, wie der Spiegel schreibt.
Die Gründe für die Räumung sind schwach, der politische Preis ist hoch.
https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/raeumung-in-nordrhein-westfalen-der-toxische-deal-um-luetzerath-a-9c14079c-7485-42de-964b-7b2df6a49cdc

Th., 19.01.22 09:43


Kategorie[49]: Aktivitäten Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3rV
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/8274-20230115-demo-in-luetzerath-war-nicht-umsonst.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/8274-20230115-demo-in-luetzerath-war-nicht-umsonst.htm
Tags: #Demo #Lützerath #Klima #Umwelt #Ampel #öffentlicheMeinung #Presse #RWE #Transparenz #Informationsfreiheit #Meinungsmonopol #Verhaltensänderung #Ungleichbehandlung #Verkehrspolitik
Erstellt: 2023-01-15 10:19:41
Aufrufe: 375

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap