13.02.2021 Überwachungstechnik viel teurer als geplant

BVG - Opfer der Zwangsdigitalisierung

Die Opfer sind eigentlich die Fahrgäste des öffentlichen Nahverkehrs, denn unser Fahrgeld und unsere Steuern werden dafür verwendet, immer mehr Kameras zur Überwachung einzusetzen. Dies zeigt wieder einmal die Antwort auf eine schriftliche Anfrage im Berliner Abgeordnetenhaus.

Diese haben wir im Rahmen unseres Bündnisses "Berliner Allianz für Freiheitsrechte" (BAFF) gegen das sogenannte Volksbegehren der CDU ausgewertet - auch weil sich unsere eigentliche Aufgabe durch die Verfassungswidrigkeit des "Volksbegehren" z.Zt. nicht stellt.

Schaut man sich die Antwort des Berliner Senats im Detail an, so stellt man fest

Aber die BVG und andere öffentliche Stellen jagen weiter dem Fetisch der Digitalisierung nach ...

Mehr dazu bei https://pardok.parlament-berlin.de/starweb/adis/citat/VT/18/SchrAnfr/S18-26007.pdf


Kommentar: RE: 20210213 Überwachungstechnik viel teurer als geplant

Nachdem nach der Maueröffnung Bernauer Straße wieder benutzt wurde, gab es dort zwei Angestellte auf dem Bahnhof/Bahnsteig. Irgendwann war es nur noch einer, dann keiner mehr. Stattdessen tauchten zwei Notrufsäulen an beiden Enden auf, die jemanden in einer Zentrale in Osloer Straße kontaktierten.Wenn jetzt wirklich jemand Hilfe bräuchte, müsste diese Person es erst einmal bis zu einer der beiden Säulen schaffen und dann noch eine unbestimmte Zeit warten, bis irgendjemand kommt. Das sind doch tolle Aussichten...

Ol., 14.02.21 03:10


Kategorie[34]: Zwangsdigitalisierung Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/3ee
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7546-20210213-ueberwachungstechnik-viel-teurer-als-geplant.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/7546-20210213-ueberwachungstechnik-viel-teurer-als-geplant.htm
Tags: #ÖPNV #Berlin #Anfrage #BVG #Kosten #Polizei #Lauschangriff #Überwachung #Vorratsdatenspeicherung #Videoüberwachung #Rasterfahndung #Datenbanken #Freizügigkeit #Unschuldsvermutung #Verhaltensänderung #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Transparenz #Informationsfreiheit #BAFF #Zwangsdigitalisierung
Erstellt: 2021-02-13 10:27:52
Aufrufe: 730

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap