DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora Vimeo Wir in der taz Wir bei Mastodon A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
03.04.2020 CIA Ableger will britisches Gesundheitssystem "retten"

Datenkrake soll beim Kampf gegen Virus helfen?

Die Bürgerrechtsorganisasion Open Rights Group in Großbritannien sorgt sich nicht nur um die Gesundheit der Menschen im Lande sonder auch um ihre privaten Daten. Sie berichten uns

In einer beunruhigenden Wendung im Kampf gegen Covid-19 kündigte der NHS Pläne zur Zusammenarbeit mit Palantir an, einer amerikanischen Data-Mining-Firma, die für ihre intensive Überwachung bekannt ist.

Das von der CIA finanzierte Unternehmen, das bei der Verfolgung und dem Transport von medizinischem Personal und Ausrüstung im Vereinigten Königreich behilflich ist, ist weniger für sein Fachwissen im Bereich der öffentlichen Gesundheit als vielmehr für seine Rolle im US-Terrorkrieg, bei der vorausschauenden Polizeiarbeit und bei Abschiebungen von Einwanderern bekannt.

Um es klar zu sagen: Es gibt keine Anzeichen dafür, dass die derzeitige Rolle von Palantir ihnen den Zugang zu den medizinischen Unterlagen des NHS ermöglichen sollte. Aber Sie können sicher sein, dass sie über einen Fundus an persönlichen Daten fabulieren werden, der für die "Big Data"-Firmen zu einer Art heiligem Gral geworden ist. Dadurch könnten sie Zugang zu unser aller Daten erhalten - und sie werden es sicherlich versuchen.

Außergewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen, und Palantir wird zweifellos eine wertvolle Rolle bei der Verteilung kritischer medizinischer Geräte wie Beatmungsgeräte spielen. Aber die Regierung muss sich darüber im Klaren sein, welche Rolle sie dieser geheimen Firma, die für Überwachung und Missbrauch der Privatsphäre bekannt ist, zuweist und welche Grenzen sie ihr setzt.

Über Palantir und mehr werden wir in der zweiten Ausgabe unserer wöchentlichen Online-Diskussionsreihe über den Datenschutz und die Reaktion der Regierung auf Covid-19 diskutieren. Falls Sie die Sitzung der letzten Woche verpasst haben, können Sie sie hier einsehen:
https://www.youtube.com/watch?v=IMV0sG8p-EY

Nicht alle Nachrichten über die Verwendung von Daten sind schlecht. Es gibt freiwillige Bemühungen, den Menschen COVID-19 besser zu verstehen und gleichzeitig den Schutz der Privatsphäre zu ermöglichen. Jede Woche werden wir versuchen, die besten Bemühungen hervorzuheben und auf Bedenken bei Initiativen der Regierung und des privaten Sektors einzugehen.

Diese Woche wird sich Paul-Olivier Dehaye, der Gründer von PersonalData.IO, einer schweizerischen Non-Profit-Organisation, die sich der Kontrolle von persönlichen Daten widmet, als Ehrengast bei uns einfinden. Paul-Olivier wird über die Rolle verantwortungsvoller Technologie im Zeitalter von Covid-19 sprechen. Weitere Redner werden in Kürze angekündigt.

Nächste Diskussion heute Freitag, 3. April, 16:30 Uhr GMT,  https://zoom.us/j/358114717

Jim Killock
Executive Director
Open Rights Group

Mehr dazu bei https://openrightsgroup.org/
und https://www.computing.co.uk/analysis/4013254/palantir-embedded-nhs

 


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/38M
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/7222-20200403-cia-ableger-will-britisches-gesundheitssystem-retten.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/7222-20200403-cia-ableger-will-britisches-gesundheitssystem-retten.htm
Tags: #Grundrechte #Menschenrechte #Krise #Notstand #Corona #Palantir #CIA #Virus #Großbritannien #Datenkrake #Überwachung #DataMining #Rasterfahndung
Erstellt: 2020-04-03 08:17:42
Aufrufe: 547

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied im European Civil Liberties Network Creative Commons Bundesfreiwilligendienst Wir speichern nicht World Beyond War Tor - The onion router HTTPS - verschlüsselte Verbindungen nutzen Wir verwenden kein JavaScript Für Transparenz in der Zivilgesellschaft