23.12.2013 Nur einer von einer Million hatte Mut

Whistleblower Edward Snowden der einzige von einer Million

"Ich will nicht in einer Welt leben, in der alles was ich mache und sage aufgenommen wird", erklärte Snowden sein Motiv zur Veröffentlichung der geheimen NSA Akten. Er war aber nicht der einzige Mitwisser. Über eine Million Beschäftigte der US Geheidienste hatten ähnlichen Zugang zu den Daten.

Doch nur er wagte den Schritt und bezahlte für diese waghalsige Entscheidung einen hohen Preis. Snowden ließ im Insel-Paradies Hawaii das bisherige Leben mit seiner Freundin zurück, um der Welt Mitteilung über die Verbrechen der Geheimdienste zu machen.

Mehr dazu bei http://www.salzburg.com/nachrichten/welt/politik/sn/artikel/koepfe-des-jahres-whistleblower-edward-snowden-87253/

Alle Artikel zu


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2cr
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/4070-20131223-nur-einer-von-einer-million-hatte-mut.htm
Link im Tor-Netzwerk: http://a6pdp5vmmw4zm5tifrc3qo2pyz7mvnk4zzimpesnckvzinubzmioddad.onion/de/articles/4070-20131223-nur-einer-von-einer-million-hatte-mut.htm
Tags: #Snowden #Whistleblower #USA #Bankdaten #NSA #PRISM #Tempora #Videoueberwachung #Lauschangriff #Ueberwachung #Geheimdienste
Erstellt: 2013-12-23 20:59:24
Aufrufe: 1677

Kommentar abgeben

Für eine weitere vertrauliche Kommunikation empfehlen wir, unter dem Kommentartext einen Verweis auf einen sicheren Messenger, wie Session, Bitmessage, o.ä. anzugeben.
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots zu verhindern.

Wir im Web2.0


Diaspora Mastodon Twitter Youtube Tumblr Flickr FsA Wikipedia Facebook Bitmessage FsA Song


Impressum  Datenschutz  Sitemap