DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
18.11.2017 Menschenkette bilden - Atomwaffen ächten!

Stoppt die Eskalation - Atomwaffen ächten!

Berlin 18. November 2017 11 UHR BRANDENBURGER TOR

Auch Aktion Freiheit statt Angst ruft auf zur Menschenkette von der US Botschaft am Brandenburger Tor, Pariser Platz, bis zur Botschaft Nordkoreas.

Der Aufruf der Veranstalter

Mit großer Sorge blickt die Welt Richtung Washington und Pjöngjang. Donald Trump und Kim Jong-Un überbieten sich mit völkerrechtswidrigen Drohungen, den Gegner auszulöschen. Der US-Präsident droht mit der „Vernichtung Nordkoreas“. Der nordkoreanische Außenminister warnte, der US-Präsident habe „die Zündschnur für Krieg entflammt“. Nordkorea erwägt den Test einer Wasserstoffbombe.

DAS PROBLEM

Die Welt steht am Rande eines Atomkrieges. Der Konflikt auf der koreanischen Halbinsel zeigt, wie der Besitz von Atomwaffen und das Konzept der atomaren Abschreckung geradewegs in die Eskalation führt.

DIE LÖSUNG

Weltweit gibt es noch 15.000 Atomwaffen. Diese gefährden die Existenz der gesamten Menschheit, ja des Planeten Erde. Für mindestens eine Billion US-Dollar modernisieren alle Atommächte ihre Arsenale. Atomare Abkommen wie das mit dem Iran und zwischen Russland und den USA sind gefährdet – weltweite Aufrüstung droht.

ATOMWAFFEN GEHÖREN GEÄCHTET UND ABGESCHAFFT !

Am 7. Juli 2017 haben 122 Staaten in den Vereinten Nationen den Vertrag zum Verbot von Atomwaffen beschlossen. Die Bundesregierung hat sich ebenso wie die anderen NATO-Staaten dem Druck der Atommächte gebeugt und dieses wichtige Abkommen boykottiert.

WIR FORDERN VON DER ZUKÜNFTIGEN BUNDESREGIERUNG:
– DEN BEITRITT DEUTSCHLANDS ZUM ATOMWAFFENVERBOTSVERTRAG
– DEN ABZUG DER VERBLIEBENEN US-ATOMWAFFEN AUS DEUTSCHLAND

Um auf die drohende Gefahr eines Atomkrieges hinzuweisen und unseren Forderungen Ausdruck zu verleihen, rufen wir am 18. November 2017 zu einer bunten Menschenkette zwischen der nordkoreanischen Botschaft und der Botschaft der USA auf. Es wird Theaterelemente zum Mitmachen geben. Danach findet die Abschlussaktion für eine Welt ohne Atomwaffen vor dem Brandenburger Tor statt.

INITIIERT VON: IALANA, ICAN, IPPNW, Friedensglockengesellschaft, NatWiss, Naturfreunde

Die Aktion wird bereits von folgenden Organisationen unterstützt: Anti-Atom Berlin, Brot für die Welt, Greenpeace Berlin, Kampagne „Büchel ist überall! atomwaffenfrei.jetzt“, Ohne Rüstung Leben, Oxfam Deutschland, pax christi Deutschland, Urgewald, ver.di-Landesbezirk Berlin-Brandenburg
und natürlich von Aktion Freiheit statt Angst

Mehr dazu bei NUCLEARBAN.DE/MENSCHENKETTE
und der Flyer als .pdf


Kategorie[25]: Schule ohne Militär Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2R3
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6251-20171118-menschenkette-bilden-atomwaffen-aechten-.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6251-20171118-menschenkette-bilden-atomwaffen-aechten-.htm
Tags: #Atomwaffen #Militär #Bundeswehr #Aufrüstung #Waffenexporte #Drohnen #Frieden #Krieg #Friedenserziehung #Menschenrechte #Zivilklauseln #USA #Nordkorea #Atomkrieg #Eskalation #Aktivitaet #Demo
Erstellt: 2017-11-12 10:35:45
Aufrufe: 4

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis