DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
06.01.2018 Biometrische Daten aller Inder auf dem Schwarzmarkt

Über eine Milliarde Personendaten aus staatlicher indischer Datenbank "abhanden gekommen"

Für 500 Rupien (~ 6,50 Euro) kann man beliebige Informationen aus der riesigen indischen Datenbank Aadhaar kaufen. Aadhaar ist das Prestigeprojekt der indischen Regierung, welches einmal die biometrischen Daten alle Inder aufnehmen soll. Aufgebaut angeblichzur "Bekämpfung der Korruption" war ein Eintrag in die Datenbank anfangs freiwillig. 

Inzwischen sammelt die zuständige Unique Identification Authority of India (UIDAI) ihre Daten mit Zwang. So sind biometrische Informationen notwendig um ein Konto zu eröffnen, bei der Abgabe der Steuererklärung oder sogar für Einkäufe im Wert von mehr als umgerechnet 670 Euro.

Der neue Skandal ist nicht der erste Fehlschlag des Projekts. Indiens oberstes Gericht hatte im vergangenen Jahr seine Einschätzung zur Privatsphäre korrigiert. Der Supreme Court widersprach dabei dem Argument der Regierung, für Aadhaar müsse das Recht auf Privatsphäre einer "kleinen Elite" hinter dem Recht der Masse auf ein würdevolles Leben in einem sich entwickelnden Land zurückstehen. Auch die Kommunistische Partei Indiens sieht in dem neuerlichen Skandal nur einen weiteren Beweis dafür, wie unsicher die geplante Verpflichtung wäre, Aadhaar-Daten mit Bankdaten zu verbinden.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/newsticker/meldung/Indien-Wohl-mehr-als-eine-Milliarde-Personendaten-aus-staatlicher-Datenbank-abgegriffen-3934463.html
und https://www.heise.de/meldung/Indiens-oberstes-Gericht-ueberstimmt-sich-selbst-Privatsphaere-ist-doch-ein-Grundrecht-3811826.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Sc
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6318-20180106-biometrische-daten-aller-inder-auf-dem-schwarzmarkt.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6318-20180106-biometrische-daten-aller-inder-auf-dem-schwarzmarkt.htm
Tags: #Indien #Aadhaar #Arbeitnehmerdatenschutz #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Ergonomie #Datenpannen #Datenskandale #Diskriminierung #Ungleichbehandlung #Bankdaten #Biometrie #Bestandsdaten #Datenbanken #Gendaten
Erstellt: 2018-01-06 11:16:17
Aufrufe: 298

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis