DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
04.01.2018 Fehler in Intel-CPUs wird Computer künftig langsamer machen

Unerlaubte Zugriffsmöglichkeit bei Intel-CPUs erfordert Update

In den CPUs von Intels wurde ein Designfehler entdeckt. Danach können Programme geschützte Bereiche des Kernelspeichers auslesen. Der Fehler ist in fast allen Prozessoren des Herstellers in den vergangenen zehn Jahren enthalten. AMD behauptet, dass seine Prozessoren nicht oder nur "am Rande" betroffen sind. 

Schadprogramme könnten über diesen Weg an Passwörter, Krypto-Schlüssel und andere geschützte Daten anderer Programme gelangen. Diesen unerlaubten Zugriff zu verhindern erfordert, da es sich um einen Hardware-Fehler der x86-64er Prozessor-Chips handelt, tiefgreifende Änderungen in den Betriebssystemen für Windows, Linux und auch Mac OS.

Solche Updates werden für Windows und Mac nicht in kurzer Zeit zur Verfügung stehen. Linux-Entwickler haben bereits einen Workaround in den Kernel des Betriebssystems eingebaut. Nutzer von Linux müssen einfach nur den neusten Kernel 4.14.11 aufspielen.

Bis dahin muss mit Updates gearbeitet werden, die zusätzliche Prüfungen beim Zugriff auf den Kernel durchführen. Computerexperten erwarten dadurch zwischen fünf und 30% weniger Leistung für das laufende Programm. Bekannt ist z.B., dass Datenbanklösungen mit PostgreSQL durch KPTI-Patches zwischen 17 und 23% an Leistung verlieren. Amazon und Microsoft wollen auf ihren großen Cloud-Plattformen Azure und AWS in der kommenden Woche erste Sicherheitsupdates einspielen. Auch sind für ARM64 Prozessoren ähnliche Patches in Arbeit, die auch viele Smartphones betreffen würden.

Mehr dazu bei http://www.chip.de/news/Kritische-Sicherheitsluecke-in-allen-Prozessoren-Update-wird-Millionen-PCs-langsamer-machen_131021036.html
und https://www.derstandard.de/story/2000071395941/intel-cpus-verheerende-luecke-fix-resultiert-in-performance-verlust
und https://www.wired.de/collection/tech/intel-cpus-haben-eine-sicherheitsluecke
und http://pythonsweetness.tumblr.com/post/169166980422/the-mysterious-case-of-the-linux-page-table


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2Sa
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6316-20180104-fehler-in-intel-cpus-wird-computer-kuenftig-langsamer-machen.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6316-20180104-fehler-in-intel-cpus-wird-computer-kuenftig-langsamer-machen.htm
Tags: #Verbraucherdatenschutz #Datenschutz #Datensicherheit #Datenpannen #Intel #ARM64 #AMD #CPU #Microsoft #Apple #Geschwindigkeit #Verschlüsselung #Smartphone #Handy #Hacking #Linux
Erstellt: 2018-01-04 10:20:57
Aufrufe: 269

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis