DE | EN
Sitemap | Impressum
web2.0 Diaspora RSS Vimeo Wir in der taz A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Unsere Artikel bei Tumblr Unsere Bilder bei Flickr Aktion FsA bei Wikipedia Spenden in Bitcoins Facebook Bitmessage Spenden über Betterplace Zugriff im Tor-Netzwerk https-everywhere
31.12.2017 Erster Open-Source-Satellit Marke Eigenbau im All

Open-Source-Gemeinde feiert Upsat auf dem 34C3

Ein Bericht vom 34C3 in Leipzig:

Bereits seit letztem Mai umkreist mit dem Upsat ein Satellit die Erde, der auf offener Hard- und Software basiert. Das Gerät wurde in einem griechischen Hackerspace entwickelt und im Rahmen des EU-Forschungsprojekts QB50 gefördert.

Für den Steuercomputer und einen "Positionsfinder" in Form einer Kamera und einer GPS-Antenne gab es noch einige "schwarze Flecken" im Open-Source-Bereich. Arbeit musste investiert werden. Für die notwendigen Test auf seine elektromagnetische Verträglichkeit musste die Hacker ihren Upsat in ein früheres Militärlabor bringen. Diese Tests waren im griechischen Hackerspace nicht möglich.

Am 17. Mai 2017 flog Upsat mit einer Trägerrakete, die Flugobjekte aus den USA zur Internationalen Raumstation ISS brachte, dorthin. Einen Monat später wurde Upsat aus der Raumstation ausgesetzt und arbeitet seitdem "sporadisch". Da das Heiz- und Kühlaggregat für die Batterie zu viel Strom verbraucht, muss sich Upsat selbst in den Ruhezustand versetzten und kann stets nur während vergleichsweise kurzer Zeiten Daten senden.

Auf dem 34C3 Kongress appellierten Hacker trotzdem, dass möglichst viele Menschen eigene Steuerzentralen lokal einrichten sollten, um mit Upsat und anderen inzwischen "herrenlosen" Nanosatelliten zu kommunizieren. Solche Controller für die Bodenstationen gibt es basierend auf einem Raspberry Pi3 bereits für wenig Geld.

Mehr dazu bei https://www.heise.de/newsticker/meldung/34C3-Hacker-schicken-ersten-Open-Source-Satelliten-Marke-Eigenbau-ins-All-3928826.html


Kategorie[21]: Unsere Themen in der Presse Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/2S6
Link zu dieser Seite: https://www.aktion-freiheitstattangst.org/de/articles/6312-20171231-erster-open-source-satellit-marke-eigenbau-im-all.htm
Link im Tor-Netzwerk: nnksciarbrfsg3ud.onion/de/articles/6312-20171231-erster-open-source-satellit-marke-eigenbau-im-all.htm
Tags: #Informationsfreiheit #Anonymisierung #Meinungsmonopol #Meinungsfreiheit #Pressefreiheit #Internetsperren #Netzneutralität #OpenSource #Freifunk #Hacking #34C3 #CCC #Leipzig #Satellit
Erstellt: 2017-12-31 12:35:31
Aufrufe: 336

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis