banner sicherheit https-everywhere Zugriff im Tor-Netzwerk Sitemap | Impressum DE | EN
web2.0 Diaspora RSS Vimeo A-FsA Song MeetUp Twitter Youtube Flickr Spenden über Betterplace Bitmessage Facebook Wikipedia
Wir unterstützen...

Partnerschaften

fr_logo
Wir sind Mitglied von:Banner-Schuelerdatei-Anim-4


Gruppen gegen Überwachung (im deutschsprachigen Raum)

Diese Liste wird regelmäßig aktualisiert von der gemeinsamen Webseite https://gruppen.gegen-ueberwachung.de/



Neuland.io


Newsletter:
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Sachsen-Anhalt, 06108 Halle
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Wir sind eine gesellschaftliche Reaktion auf das Thema Überwachung & Datenschutz im digitalen Zeitalter. Durch aufklärerisches Handeln sowie durch unsere eigene technische und lokale Infrastruktur zeigen wir eine Alternative zu Datenkraken auf. Die Gruppe lebt durch ihre Diversität und den daraus entstehenden Synergien. Wir sind Techniker, Designer, politisch Motivierte... Wer sich aktiv gegen die Überwachung einbringen möchte, ist bei uns herzlich willkommen.

#Jahr1nachSnowden


Newsletter:
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Berlin, 10178 Berlin
Art: Ortsgruppe

Diese Gruppe sucht keine Unterstützung.
Die interdisziplinäre Studentische Initiative "Jahr 1 nach Snowden" unternahm im WiSe 2014/15 an der Humboldt-Universität zu Berlin den Versuch einer wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit der globalen Spionage- und Überwachungsaffäre.

Neben Theorieveranstaltungen unter philosophischer ("Vom Sinn des Privaten"), kryptologischer ("Vom Sinn der Kryptographie") und gesellschaftspolitischer Perspektive ("Vom Sinn der Überwachung") mit sich anschließenden Diskussionen wurden Praxisveranstaltungen zu den Themen "Rollentausch: (sich) selbst überwachen!", "Einführung in verschlüsselte Kommunikation" sowie "Datenhoheit und Datenkontrolle" durchgeführt.

Die Ergebnisse der Initiative finden sich unter http://jahr1nachsnowden.de/ergebnisse bzw. in folgendem Moodle-Kurs der HU-Berlin: https://moodle.hu-berlin.de/course/view.php?id=60669

Kontakt bitte falls möglich gpg-verschlüsselt. Sofern noch kein GPG eingerichtet wurde, gerne auch über den Dienst https://encrypt.to/ (welcher auch unten im Kontaktformular über den Button "verschlüsselt" aufgerufen wird - bitte jedoch den auf encrypt.to angezeigten Fingerprint mit dem folgenden gegenprüfen: 26B3 98A3 12B6 8C47 EFC6 EB3B AD77 335A 4891 082E - stimmen beide überein, wird tatsächlich die auf gruppen.gegen-ueberwachung.de hinterlegte Email kontaktiert).

Stop Orwell 2020


Newsletter:
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Berlin, 10178 Berlin
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Willkommen bei der Informationsplattform Stop Orwell 2020

Wir beschäftigen uns mit dem europäischen Rahmenforschungsprogramm Horizont 2020 auch Frameworkprogramm (FP08) genannt. Der Fokus unserer Beobachtungen liegt dabei auf Forschungsprojekten und -vorhaben die unserer Meinung nach, aus ethischen-, kulturellen-, juristischen- sowie aus gesamtgesellschaftlichen Aspekten, als kritisch einzustufen sind.

Wir möchten Forschungsvorhaben, die den Bereich Sicherheit und Überwachung, Telekommunikation tangieren, erkennen, erklären, Risiken aufzeigen und gegebenenfalls verhindern. Wir wollen Forschungsvorhaben in ihrer Entwicklung kritisch begleiten.

Je mehr Menschen diese Vielzahl an Projekten kritisch betrachten, desto leichter ist es entsprechende Forschung zu verhindern, die einer freien, offenen und pluralistischen Welt widerspricht. Deshalb rufen wir dazu auf, Verantwortung für unsere Gesellschaft zu übernehmen.

Macht mit!

CryptoParty Berlin


Newsletter: https://cryptoparty.is/cgi-bin/mailman/listinfo/berlin-dates
Twitter: cryptopartybln
RSS-Feed:

Wo: Berlin, 10179 Berlin
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Du möchtest lernen wie einfach es ist Verschlüsselung zu benutzen? In entspannter und respektvoller Atmosphäre? Dann komm zur Cryptoparty. Vorwissen braucht es nicht und auch kein Informatikstudium. Neugier, lernen wollen, Fragen stellen ist alles was ihr braucht. Das eigene Laptop mitzubringen ist von Vorteil. CryptoParties sind immer ohne Eintritt. Anmelden braucht ihr euch auch nicht, einfach vorbeikommen.

#StopWatchingUs Lübeck


Newsletter: https://lists.chaotikum.org/cgi-bin/mailman/listinfo/chaotikum.org-swu
Twitter: swu_hl
RSS-Feed:

Wo: Schleswig-Holstein, 23552 Lübeck
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
#StopWatchingUs ist ein loses und dezentrales Bündnis mehrerer Organisationen und Parteien, welches sich gegen die Überwachung der Gesellschaft einsetzt. Auslöser für die Gründung und der einzelnen Gruppen und deren rascher Vernetzung waren die Veröffentlichungen der Globale Überwachungs- und Spionageaffäre durch Edward Snowden. Mittlerweile existieren in mehreren deutschen Städten autonome Gruppen, welche regionale Veranstaltungen organisieren.

Du möchtest auch ein Teil von #StopWatchingUs sein. Dann melde dich bei uns.

freiheitsfoo


Newsletter: https://freiheitsfoo.de/mailingliste
Twitter: freiheitsfoo
RSS-Feed:

Wo: Niedersachsen, 30451 Hannover
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Wir sind nur eine kleine Gruppe von Menschen und das "Wie" des Miteinanders ist uns mindestens genau so wichtig, wie das, "was" wir bei freiheitsfoo machen.

Alles weitere über uns findest du auf unseren Internetseiten und in unserem Wiki - und zu unserem Selbstverständnis schau doch bitte am besten hier mal rein:

https://freiheitsfoo.de/freiheitsfoo/

Wir arbeiten hauptsächlich mittels einer allgemeinen und öffentlichen Mailingliste ohne regionale Beschränkung, also quasi "bundesweit" zusammen. In Hannover finden aber zusätzlich ab und zu Treffen und Veranstaltungen statt. Wir würden das zwar nicht als "Ortsgruppe" bezeichnen, aber irgendwie gibt es bei diesen Treffen bei vielen Dingen einen besonderen Bezug zu Stadt, Region und Bundesland.

ak-vds.sontra","telefon":"+49 5653 9172591


Newsletter:
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Hessen, 36205 Sontra
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) ist ein bundesweiter Zusammenschluss, der sich gegen die ausufernde Überwachung im Allgemeinen und gegen die Protokollierung der Telekommunikation und anderer Verhaltensdaten im Besonderen einsetzt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises sind Bürgerrechtler, Datenschützer und Internetnutzer, aber auch Verbände, Organisationen und Initiativen. Sie engagieren sich gegen die anlasslose Speicherung persönlicher Daten, für mehr Datenschutz, für das Recht auf Privatheit, für unbeobachtete Kommunikation, für den Respekt vor der Menschenwürde und besonders für das Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

Der AK Vorrat ist politisch unabhängig und überparteilich.

Die lokale Arbeit des AK Vorrat erfolgt durch unabhängige Ortsgruppen.

Piratenpartei Kreisverband Wesel


Newsletter:
Twitter: @Piraten_Wesel
RSS-Feed: http://www.piraten-kreiswesel.de/feed

Wo: Nordrhein-Westfalen, 46483 Wesel
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Für uns Piraten sind Privatsphäre, Datenschutz und informationelle Selbstbestimmung unabdingbare Bestandteile einer (unserer?) demokratischen Gesellschaft.
Die Meinungsfreiheit und das Recht auf persönliche Entfaltung sind ohne diese nicht zu verwirklichen.

Systeme und Methoden, die der Staat gegen seine Bürger einsetzen kann, müssen der ständigen Bewertung, Prüfung und Kontrolle unterliegen.
Wenn die Regierung Bürger beobachtet, die nicht eines Verbrechens verdächtig sind, ist dies eine fundamental inakzeptable Verletzung des Bürgerrechts auf Privatsphäre.
Jedem Bürger muss das Recht auf Anonymität garantiert werden, das unserer Verfassung innewohnt.

Deshalb setzen wir uns ein gegen überbordende Überwachung einer ganzen Bevölkerung.
Wir setzen uns auf parlamentarischer Ebene ein, informieren Menschen auf der Straße, schreiben Briefe und Blogposts und demonstrieren.

Du bist auch gegen Überwachung und gegen die Aushöhlung der grundgesetzlich garantierten Rechte?
Dann mach' mit und bring' dich ein!

#StopWatchingUs Köln


Newsletter: http://lists.stopwatchingus.info/listinfo/swucgn-info
Twitter: StopWatchingCGN","termin":"https://kalender.gegen-ueberwachung.de/termin/872
RSS-Feed: http://cologne.stopwatchingus.info/aktuelles.html?format=feed&type=rss

Wo: Nordrhein-Westfalen, 50825 Köln
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Wir sind eine Gruppe engagierter Bürgerinnen und Bürger, die sich im Zuge der Enthüllungen von Edward Snowden im Sommer 2013 zusammengetan haben. Mit unseren Aktionen möchten wir die breite Masse der Bevölkerung für die Gefahren ausufernder Überwachung sensibilisieren und uns für den Erhalt der Freiheitsrechte einsetzen.

Wir treffen uns jeden Donnerstag ab 19:30 Uhr im C4 (Chaos Computer Club Cologne), Heliosstr. 6a, 50825 Köln-Ehrenfeld.

Chaos Computer Club Cologne


Newsletter:
Twitter: @CCC_Koeln
RSS-Feed:

Wo: Nordrhein-Westfalen, 50825 Köln
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Der Chaos Computer Club Cologne e.V.(im folgenden C4 genannt) ist der westliche Brückenkopf des innovativen Technologieeinsatzes im Rheinland mit allen Features die zum Chaos gehören. Seit 1997 haben sich Chaoten im klassischen Rheinland (Kölsch-Country) zu einem Erfa-Kreis des Chaos Computer Club e.V. zusammengefunden. Auch vorher gab es schon chaos-nahe Gruppen in und um Köln: In den 1980er Jahren waren hier die Computer Artists Cologne (CAC) aktiv.

Nach einer kurzen Selbstfindungsphase in den Räumen eines T-Shirtladens (Abgang) wurde der Clubraum v1.0 in einer ehemaligen Kneipe in der Bobstraße in Betrieb genommen. Eine erste Vortragsreihe (Chaos Curriculum Cologne) in den Räumen des Komed stellte den Vorgänger des heutigen OpenChaos dar. Das Chaos-Labor v2.0 befand sich in der Körnerstraße in Köln-Ehrenfeld. Noch heute existieren Gerüchte über ein MUD-Dungeon unserer ehemaligen Räumlichkeiten. Kurz nach dem einjährigen Jubiläum wurden wir jedoch zu groß für die bisherigen Räumlichkeiten und zogen in unsere Räumlichkeiten in der Vogelsanger Straße in Köln-Ehrenfeld. Dort entstanden auch die meisten unserer Projekte.

Seit 2012 befindet sich das Chaos-Labor zentral in der Heliosstraße in Köln-Ehrenfeld.

AK Vorrat Wissen


Newsletter: https://listen.akvorrat.org/mailman/listinfo/akv-og-wissen
Twitter: akvwissen
RSS-Feed:

Wo: Rheinland-Pfalz, 57537 Wissen
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Der AK Vorrat braucht auch in Wissen deine Unterstützung. Hilf mit bei Kampagnen für ein freies, demokratisches und pluralistisches digitales Zeitalter. Die Ortsgruppe besteht derzeit leider nur aus einer Einzelperson, die sich überwiegend bei #StopWatchingUs Köln engagiert. Bei Interesse an lokalen Treffen trag dich einfach in die Mailingliste der Ortsgruppe ein und sag mal Hallo. =)

FSFE Fellowship-Gruppe Rhein/Main


Newsletter: https://lists.fsfe.org/mailman/listinfo/rhein-main
Twitter: FSFErm
RSS-Feed:

Wo: Hessen, 60435 Frankfurt/M.
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Die Gemeinschaft hinter der Free Software Foundation Europe ist vielfältig und über den ganzen Kontinent verteilt. Wir sehen uns als Europäer mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen, aber mit einer gemeinsamen Vision einer auf Freier Software aufgebauten Infrastruktur - eine Voraussetzung für eine freie Gesellschaft.

Die lokale Gruppe in Rhein/Main setzt sich unter anderem auf Info-Ständen, Demonstrationen, Cryptoparties und anderen Aktivitäten für Freiheit und Selbstbestimmung und damit gegen Überwachung ein.

dieDatenschützer Rhein Main


Newsletter:
Twitter: Dat3nschutz
RSS-Feed:

Wo: Hessen, 60435 Frankfurt am Main
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Wir verstehen uns als Bürgerrechtsgruppe, die das Grundrecht auf informationelle Selbstbe-stimmung gegen Verletzungen und Übergriffe durch staatliche Stellen, aber auch durch Inter-essenverbände, Unternehmen und andere Organisationen und Personengruppen verteidigt.
Aktuelle Arbeitsschwerpunkte:
•tUnzulässige Videoüberwachung des öffentlichen Raums
•tElektronische Gesundheitskarte (eGk);
•tTelekommunikation: Bestandsdatenauskunft und Vorratsdatenspeicherung;
•tÜberwachung durch Geheimdienste und andere staatliche Stellen;•t
•tEuropäische Datenschutzgrundverordnung;
•tVolkszählung, Mikrozensus und andere Zwangserhebungen;
•tErrichtung eines Unabhängigen Frankfurter (& andere kommunale) Datenschutzbüros.

Bündnis Demokratie statt Überwachung


Newsletter: https://www.demokratie-statt-ueberwachung.de/informationen/e-mail-verteiler
Twitter: @Buendnis_DsU
RSS-Feed:

Wo: Hessen, 64285 Darmstadt
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Das Bündnis „Demokratie statt Überwachung“ setzt sich mit rechtlichen, politischen, sozialen und technischen Hintergründen der Überwachung auseinander, formuliert politische Forderungen und will die Öffentlichkeit und politisch Verantwortliche durch Protestaktionen aufrütteln.

Eine besondere Rolle spielt der zwischen Darmstadt und Griesheim gelegene Dagger Complex, der größte Überwachungs- und Auswertungsstützpunkt des US-amerikanischen Geheimdienstes NSA in Europa. Dort finden seit den Enthüllungen Edward Snowdens samstägliche Protestspaziergänge statt, an denen sich das Bündnis an jedem 2. Samstag im Monat beteiligt. Mehrmals haben wir vor dem Dagger Complex Kundgebungen organisiert.

Im Bündnis arbeiten nicht-parteigebundene Organisationen und Einzelpersonen zusammen. Gegenwärtig sind als Organisationen vertreten: Attac Darmstadt, der NSA Spion Schutzbund, der VDJ (Vereinigung demokratischer Juristinnen und Juristen), Chaos Darmstadt, der DGB (Stadtverband Darmstadt), die Datenschützer Rhein Main, das Darmstädter Friedensforum und DFG-VK.
Mitglieder von Parteien arbeiten als Einzelpersonen mit.

Wir haben uns auf folgende Ziele unserer Arbeit (Forderungen) geeinigt:

- Gesetzlicher Schutz vor geheimdienstlicher Überwachung und privatwirtschaftlicher Datensammlung
- Unabhängigkeit der Datenschutzbeauftragten und Erarbeitung internationaler Datenschutzregeln
- Verbot von Vorratsdatenspeicherung
- Informationsrecht der Betroffenen über Datensammlungen
- Ächtung von Drohnenangriffen und anderweitiger datengestützter Verfolgung im rechtsfreien Raum
- Überarbeitung des G10-Gesetzes und des Nato-Truppenstatuts nach rechtsstaatlichen Prinzipien
- Schutz für Edward Snowden und andere Whistleblower

Wir möchten Organisationen und engagierte Menschen zusammen bringen und eine Plattform bieten, sich auszutauschen, gemeinsam Lösungen zu erarbeiten und diese auch mit dem notwendigen Nachdruck - getragen von einer bereiten gesellschaftlichen Basis - in die Tat umzusetzen.

Wenn wir unser Wissen, unsere Fähigkeiten und Kräfte bündeln, können wir viel erreichen.
Schließt euch dem Bündnis an!
Gemeinsam sind wir stark!

Bündnistreffen:

Jeden 1. und 3. Mittwoch im Monat um 20 Uhr
im Foyer der Bessunger Knabenschule
Ludwigshöhstraße 42
64285 Darmstadt

(Abweichungen der Treffen möglich. Genaue Termine und Infos sind über die Newsletter zu erhalten)

NSA Spion Schutzbund


Newsletter:
Twitter: @nsassb
RSS-Feed:

Wo: Hessen, 64347 Griesheim
Art: Ortsgruppe

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Der NSA-Spion-Schutzbund hat sich zur Aufgabe gemacht, das Leben und den Lebensraum der sehr scheuen NSA-Spione zu erforschen.

Jeden Samstagmittag um 15:00 Uhr treffen sich die Spionforscher auf dem Griesheimer Marktplatz um gemeinsam zum benachbarten NSA-Spion-Gehege (http://de.wikipedia.org/wiki/Dagger_Complex) zu spazieren.

Mit einfachen und kreativen Mitteln versucht der NSA-Spion-Schutzbund auf das Thema Überwachung und die daraus resultierenden Probleme wie z.B. Kontrolle der Massen, Drohnenmorde durch die U.S. Regierung und Beugung bzw. Aushöhlung des deutschen sowie internationalen Rechts aufmerksam zu machen.

Das Treffen auf dem Griesheimer Marktplatz und der anschließende Spaziergang bieten Raum für den gegenseitigen Austausch und setzten ein, wenn auch nur kleines, Zeichen für die Unzufriedenheit mit dem gegenwärtigen Verfahren des größten Überwachungsskandals der Geschichte.

Interesse?

Dann kommen Sie doch einfach Mal zu einem Spaziergang nach Griesheim.

SaveYourPrivacy e.V.


Newsletter:
Twitter: SaveYourPrivacy
RSS-Feed: http://saveyourprivacy.net/?q=rss.xml

Wo: Baden-Württemberg, 70173 Stuttgart und Umgebung
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
SaveYourPrivacy e.V. ist ein eingetragener und gemeinnütziger Verein, der von einer kleinen Gruppe von Schülern gegründet wurde, um die Menschenrechte zu schützen und zu verteidigen. Wir versuchen Menschen aufzuklären, zu mobilisieren und wieder zu mehr politischem Engagement zu motivieren. Mit unseren technischen Angeboten zum Schutz der Privatsphäre und der Aufklärung über unseren Blog fördern wir die Erziehung und Bildung, den Verbraucherschutz und die Kriminalprävention.

Kämpft mit uns gegen den Überwachungsstaat und unterstützt uns mit einer Spende!

No-Spy.org


Newsletter:
Twitter: no_spy_org
RSS-Feed: https://no-spy.org/feed

Wo: Baden-Württemberg, 70197 Stuttgart
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Wir kämpfen weiter gegen Totalüberwachung, Grundrechtsbruch und eingelullte Öffentlichkeit: Schritt für Schritt, Gespräch für Gespräch, Aufkleber für Aufkleber.

CryptoParty Graz


Newsletter: http://lists.mur.at/mailman/listinfo/cryptoparty
Twitter: CryptoPartyGraz
RSS-Feed:

Wo: Steiermark, 8010 Graz
Art: Ortsgruppe

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Lernen, wie man sicher online kommuniziert, und dabei den Spass und die Party nicht zu kurz kommen lassen? Darum geht es bei CryptoParties!

#StopWatchingUs


Newsletter: http://lists.stopwatchingus.info/listinfo/swu
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: ,
Art: Überregionale Gruppe mit einem Netz von Ortsgruppen

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
#StopWatchingUs ist ein loses und dezentrales Bündnis mehrerer Organisationen und Parteien, welches sich gegen die Überwachung der Gesellschaft einsetzt. Auslöser für die Gründung und der einzelnen Gruppen und deren rascher Vernetzung waren die Veröffentlichungen der Globale Überwachungs- und Spionageaffäre durch Edward Snowden. Mittlerweile existieren in mehreren deutschen Städten autonome Gruppen, welche regionale Veranstaltungen organisieren.

Du möchtest auch ein Teil von #StopWatchingUs sein. Dann melde dich bei uns.

Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat)


Newsletter: http://www.vorratsdatenspeicherung.de/content/view/59/78/lang,de/
Twitter:
RSS-Feed: http://www.vorratsdatenspeicherung.de/component/option,com_rss/feed,ATOM0.3/no_html,1/lang,de/

Wo: Nordrhein-Westfalen, Bielefeld
Art: Überregionale Gruppe mit einem Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Der Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung (AK Vorrat) ist ein bundesweiter Zusammenschluss, der sich gegen die ausufernde Überwachung im Allgemeinen und gegen die Protokollierung der Telekommunikation und anderer Verhaltensdaten im Besonderen einsetzt.

Die Mitglieder des Arbeitskreises sind Bürgerrechtler, Datenschützer und Internetnutzer, aber auch Verbände, Organisationen und Initiativen. Sie engagieren sich gegen die anlasslose Speicherung persönlicher Daten, für mehr Datenschutz, für das Recht auf Privatheit, für unbeobachtete Kommunikation, für den Respekt vor der Menschenwürde und besonders für das Recht auf informationelle Selbstbestimmung.

Der AK Vorrat ist politisch unabhängig und überparteilich.

Die lokale Arbeit des AK Vorrat erfolgt durch unabhängige Ortsgruppen.

Bündnis gegen den Schnüffelstaat


Newsletter: http://schnueffelstaat.ch/unterstuetzen/aktiv-werden/
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Bern, 3011 Bern
Art: Überregionale Gruppe mit einem Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Wir sammeln das Referendum gegen das neue Nachrichtendienstgesetz der Schweiz.

Chaos Computer Club e. V. (CCC)


Newsletter: mailto:chaostreffs-subscribe@lists.ccc.de
Twitter: chaosupdates
RSS-Feed:

Wo: Hamburg, Hamburg
Art: Überregionale Gruppe mit einem Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Der Chaos Computer Club e. V. (CCC) ist die größte europäische Hackervereinigung und seit über dreißig Jahren Vermittler im Spannungsfeld technischer und sozialer Entwicklungen. Die Aktivitäten des Clubs reichen von technischer Forschung und Erkundung am Rande des Technologieuniversums über Kampagnen, Veranstaltungen, Politikberatung, Pressemitteilungen und Publikationen bis zum Betrieb von Anonymisierungsdiensten und Kommunikationsmitteln. Der Club besteht aus einer Reihe dezentraler lokaler Vereine und Gruppen. Diese organisieren regelmäßige Veranstaltungen und Treffen in vielen Städten des deutschsprachigen Raums.

CryptoParty


Newsletter:
Twitter: CryptoParty_
RSS-Feed:

Wo: ,
Art: Überregionale Gruppe mit einem Netz von Ortsgruppen

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Egal, ob man nicht will, dass Geheimdienste private Mails mitlesen oder verhindern möchte, dass die eigene Konto-PIN in falsche Hände gerät - Computersicherheit betrifft alle Nutzerinnen, ob Laien oder Profis.

Perfekte Sicherheit kann es nicht geben, aber wenigstens gibt es Programme, die das digitale Leben erheblich sicherer gestalten. Gerade Laien möchten nicht lange Fachartikel über diese Programme lesen, sondern einfach an ihrem Gerät gezeigt bekommen wie es geht. Dafür gibt es die Cryptoparty.

Auf einer Cryptoparty gibt es nicht viel Theorie, sondern praktische Hilfe, insbesondere beim Verschlüsseln von Festplatten und USB-Sticks, Mailverschlüsselung, anonymem Surfen, Passwortverwaltung und sicherem Chatten. Nach einem kurzen Einführungsvortrag bekommen die Teilnehmer Gelegenheit, in Arbeitsgruppen die vorgestellten Programme auf ihren mitgebrachten Geräten zu installieren und auszuprobieren.

Humanistische Union


Newsletter: http://www.verfassung-schuetzen.de/
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Berlin,
Art: Überregionale Gruppe mit einem Netz von Ortsgruppen

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Wir sind Mitglieder und Freunde der Bürgerrechtsorganisation Humanistische Union. Wir wollen die bürgerlichen Rechte der Verfassung schützen. Die Humanistische Union setzt sich seit ihrem Bestehen für die Grundrechte der Bürger*innen ein. Der Verfassungsschutz schützt nicht die Verfassung, sondern ist ein Geheimdienst, der Bürger*innen auf Verdacht überwacht.

Wir wollen unsere Demokratie schützen gegen eine Atmophäre der Angst, in der jeder und jede bei Äußerung einer politischen Meinung mit der mutmaßlichen Bespitzelung seines und ihres Privatlebens durch einen staatlichen Geheimdienst rechnen muss. Der Verfassungsschutz ist nicht nur gefährlich, sondern auch überflüssig und unkontrollierbar. Wir wollen ihn deshalb abschaffen.

Wir führen die Kampagne „Verfassungsschutz abschaffen!“ in einem bundesweiten Team von Ehrenamtlichen durch, die sich in Arbeitsgruppen organisieren, sich online vernetzen und jedes halbe Jahr zu einem Kampagnenwochenende treffen. Eine Campaignerin in der Bundesgeschäftsstelle der Humanistischen Union begleitet die Kampagne. Das Kampagnenteam ist offen für Ehrenamtliche, die sich mit Tatkraft und Ideen einbringen wollen.

Piratenpartei NRW


Newsletter:
Twitter: @piratennrw
RSS-Feed: http://www.piratenpartei-nrw.de/feed/

Wo: Nordrhein-Westfalen, 40213 Düsseldorf
Art: Überregionale Gruppe mit einem Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Wir PIRATEN in NRW treten ein für mehr Transparenz des Staates, direkte Demokratie und stärkere Bürgerbeteiligung, Bekämpfung von Monopolen, offene Daten, flexiblere Bildung, freie Bürgernetze, Stärkung der Bürgerrechte sowie die Wahrung der Grundrechte.

Darüber hinaus wurden wir 2012 mit 20 Abgeordneten in den Landtag NRW gewählt, die sich für diese Ziele und noch mehr einsetzen. Aufgrund der Veröffentlichungen von Snowden und des anhaltenden Überwachungsskandals haben wir mehrfach auf der Straße und im Netz demonstriert und weisen regelmäßig auf allen Kanälen darauf hin, dass die anlasslose Massenüberwachung von uns nicht toleriert wird und weg muss.

Du kannst uns in unserer politischen Arbeit unterstützen, indem du bei uns mitmachst oder etwas spendest. Eine Mitgliedschaft ist dafür nicht erforderlich, die Hürden fürs Mitmachen halten wir bewusst niedrig. Frag uns direkt oder in deiner örtlichen Gliederung, wie du Kontakt herstellen kannst. Die Piraten vor Ort freuen sich auf dich!

Akkurater Widerstand


Newsletter:
Twitter: @a_widerstand
RSS-Feed:

Wo: Berlin, 10827
Art: Überregionale Gruppe ohne ein Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Der neue Volkssport gegen Überwachung – Startup für Grundrechte

Wir wehren uns mit einem simplen Trick gegen die illegale Massenüberwachung durch NSA &. Co. Unsere Online-Aktionen erzeugen falsche Datenspuren. Beispiel: Plötzlich suchen alle im Netz nach Babykleidung. Klingt albern, ist es aber nicht. Die Systeme rechnen fälschlich mit mehr Nachwuchs. Mit nur ein paar Klicks streuen wir Sand ins Getriebe und bringen Unschärfe in unsere Profile. Das tun wir seit März 2015 in Form eines regelmäßigen Online-Flashmobs. Parallel ist die Gründung eines e.V. und ein Crowdfunding vorgesehen. Wir sammeln Geld, um Technologie zu entwickeln, mit der wir unsere Privatsphäre zurückerobern. Das können Tools sein, die Unmengen Datenmüll erzeugen oder unsere Profile fälschen – ohne dass geheimdienstliche oder kommerzielle Überwacher die Fake-Daten filtern können.

Zunächst aber wollen wir mit unserem regelmäßigen Online-Flashmob bekannt werden. Das macht Spaß, ist völlig legal und so einfach, da macht auch meine Oma mit. Sind Sie dabei? Akkurat! – Abonnieren Sie unseren Newsletter und folgen Sie uns in den sozialen Netzen.

Arbeitskreis Vorratsdaten Österreich


Newsletter: http://lists.akvorrat.at/cgi-bin/mailman/listinfo/vds-info
Twitter: @AKVorrat_at
RSS-Feed:

Wo: Wien, 1070
Art: Überregionale Gruppe ohne ein Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Der Arbeitskreis Vorratsdaten (AKVorrat) hat sich die Abschaffung der Vorratsdatenspeicherung und die Verhinderung ähnlicher Instrumente der anlasslosen Massenüberwachung zum Ziel gesetzt. Ein Etappenziel wurde mit der Abschaffung der EU-Richtlinie zur Vorratsdatenspeicherung durch den Europäischen Gerichtshof erreicht. Jetzt geht es den AKVorrat vor allem darum, starken Datenschutz in unserer Gesellschaft zu verankern und auf die Einhaltung der Menschenrechte im Digitalen zu drängen.

Das neue Projekt des AKVorrat ist ein Handlungskatalog zur Evaluierung von Anti-Terror-Gesetzen (kurz: HEAT) in Österreich. Dazu wird neben einer umfänglichen Ist-Erhebung zur technischen und juristischen Überwachungssituation in Österreich basierend auf dem Prinzip der Überwachugnsstaatgesammtrechnung ein Leitfaden zur Gesetzesevaluierung erstellt. Dieser soll ein Werkzeug für den Rückbau von Überwachung und die Versachlichung der Debatte liefern.

Der AKVorrat versteht sich als starkes Sprachrohr der Zivilgesellschaft in Österreich und Europa. Wir schreiben Stellungnahmen zu Gesetzen in Begutachtungsverfahren, Demonstrieren, machen Medienarbeit und agieren als Experten in unseren Themenfeldern.

Wer mit uns in Kontakt kommen will soll uns einfach eine E-Mail schreiben, zu einem unserer Treffen kommen und auf jeden Fall unseren Newsletter abonnieren.


Der AKVorrat lebt von Spenden, bitte unterstütze unsere Arbeit: https://spenden.akvorrat.at

Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V.


Newsletter: https://www.datenschutzverein.de/newsletter-dvd/
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Nordrhein-Westfalen, 53113
Art: Überregionale Gruppe ohne ein Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Die Deutsche Vereinigung für Datenschutz e.V. (DVD) nimmt seit ihrer Gründung 1977 als gemeinnütziger Verein die Interessen der verdateten BürgerInnen wahr.

Die DVD ist eine unabhängige Bürgerrechtsvereinigung, die sich für Datenschutzbelange in Deutschland und Europa einsetzt. Die DVD sieht ihre Aufgabe weniger darin, Datenskandale aufzudecken, sondern vorrangig darin, die Bevölkerung über Gefahren des Einsatzes elektronischer Datenverarbeitung und der möglichen Einschränkung des Rechts auf informationelle Selbstbestimmung zu beraten und aufzuklären.

Inhaltlich beschäftigen wir uns mit so unterschiedlichen Fragestellungen wie dem Datenschutz in Polizei und Justiz, dem Beschäftigtendatenschutz, Verbraucherdatenschutz und Datenschutz im Internet – um nur einige zu nennen.

Initiative gegen Totalüberwachung e.V.


Newsletter: http://gegen-totalueberwachung.de/newsletter.html
Twitter: daten_schuetzen","termin":"https://kalender.gegen-ueberwachung.de/termin/871
RSS-Feed:

Wo: Nordrhein-Westfalen, Köln
Art: Überregionale Gruppe ohne ein Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Ihre Privatsphäre ist Ihnen wichtig? Sie sehen, ebenso wie wir, eine Gefahr für die Demokratie und unsere persönliche Integrität? Sie möchten nicht tatenlos zusehen, sondern aktiv etwas an der derzeitigen Situation ändern? Dann sind Sie hier richtig. Denn Sie gehen keinen etwas an!

Wir laden Sie herzlich ein, uns Ihre Kritik, Fragen, Beiträge und Kenntnisse zu übermitteln, damit wir diese in unserer Homepage verarbeiten, zumindest mit Ihnen diskutieren können.

Internationale Liga für Menschenrechte


Newsletter:
Twitter:
RSS-Feed:

Wo: Berlin, 10405 Berlin
Art: Überregionale Gruppe ohne ein Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Die Internationale Liga für Menschenrechte e.V. ist eine traditionsreiche unabhängige und gemeinnützige Nichtregierungsorganisation (NRO), die sich für die Verwirklichung und Erweiterung der Menschenrechte und für Frieden einsetzt.

Ihre vorrangige Aufgabe sieht die Liga darin, Regierungen, Behörden und politische Entscheidungsträger zu kontrollieren sowie eine kritische Öffentlichkeit zur Politik von oben herzustellen.

Die Liga setzt sich kritisch mit den Aktivitäten staatlicher Instanzen auseinander – insbesondere von Justiz, Polizei und Geheimdiensten. Angesichts des V-Leute-Unwesens, das beim NPD-Verbotsverfahren sichtbar wurde und zu dessen Scheitern führte, forderte die Liga ein sofortiges Ende der skandalösen Verstrickungen des “Verfassungsschutzes” in Neonazi-Szenen und rechtsextremen Parteien.

Die Liga verleiht mindestens einmal alle zwei Jahre die Carl-von-Ossietzky-Medaille an Einzeplpersonen oder Gruppen, die sich durch besondere Zivilcourage und herausragendem Engagement für die Bürger- und Menschenrechte verdient gemacht haben. Außerdem ist sie Mitglied in der Jury zur jährlichen Vergabe des Negativpreises „BigBrotherAward“ an Personen und Institutionen, die in besonderem Maße gegen den Datenschutz und die Informationelle Selbstbestimmung verstoßen haben.

Gemeinsam mit anderen Datenschutz- und Bürger- und Menschenrechtsgruppen gibt die Liga alljährlich den kritischen Grundrechtereport heraus .

Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung


Newsletter:
Twitter: @stop-prism.de
RSS-Feed:

Wo: Hamburg, 20354 Hamburg
Art: Überregionale Gruppe ohne ein Netz von Ortsgruppen

Du kannst in dieser Gruppe mitmachen oder ihr Geld spenden.
Die parteiunabhängige Initiative "Rechtsanwälte gegen Totalüberwachung" hat sich die Bekämpfung anlassloser Massenüberwachung zur Aufgabe gemacht. Anlass hierfür ist weniger das anwaltliche Berufsgeheimnis als zuvorderst unsere Sorge um die Privatsphäre als Grundlage der Demokratie an sich. Unsere Aktionen sind hier dargestellt: https://rechtsanwaelte-gegen-totalueberwachung.de/aktionen/

Wir freuen uns jederzeit über Spenden, da wir uns selbst finanzieren. Des Weiteren suchen wir Kontakt zu Journalisten, um unsere mediale Reichweite zu vergrößern.

freiheitsfoo


Newsletter: https://freiheitsfoo.de/mailingliste
Twitter: freiheitsfoo
RSS-Feed:

Wo: ,
Art: Überregionale Gruppe ohne ein Netz von Ortsgruppen

In dieser Gruppe kannst Du mitmachen.
Wir sind nur eine kleine Gruppe von Menschen und das "Wie" des Miteinanders ist uns mindestens genau so wichtig, wie das, "was" wir bei freiheitsfoo machen.

Alles weitere über uns findest du auf unseren Internetseiten und in unserem Wiki - und zu unserem Selbstverständnis schau doch bitte am besten hier mal rein:

https://freiheitsfoo.de/freiheitsfoo/

Wir arbeiten hauptsächlich mittels einer allgemeinen und öffentlichen Mailingliste ohne regionale Beschränkung, also quasi "bundesweit" zusammen. In Hannover finden aber zusätzlich ab und zu Treffen und Veranstaltungen statt. Wir würden das zwar nicht als "Ortsgruppe" bezeichnen, aber irgendwie gibt es bei diesen Treffen bei vielen Dingen einen besonderen Bezug zu Stadt, Region und Bundesland."

Wir unterstützen (oder haben bereits zusammengearbeitet mit):


megaspree

 

 

 

 


Kategorie[8]: Über uns Short-Link dieser Seite: a-fsa.de/d/14U
Tags: ECLN, European Civil Liberties Organization, Oppose the Stockholm Programme, Asociación de Internautas, Manifest FOR CIVIL RIGHTS, AND THE NET UNIVERSALITY AND NEUTRALITY, Buendnis gegen die Schuelerdatei, Nein zum Krieg - Nein zur NATO, Blackout Europe, World March for Peace and Nonviolence
Erstellt: 2009-05-16 10:07:56
Aufrufe: 590676

Kommentar abgeben

Wer hat, der kann! Für eine verschlüsselte Rückantwort hier den eigenen Public Key reinkopieren.
(Natürlich optional)
Geben Sie bitte noch die im linken Bild dargestellte Zeichenfolge in das rechte Feld ein, um die Verwendung dieses Formulars durch Spam-Robots auszuschließen.
logos Mitglied bei European Civil Liberties Network Creative Commons Mitglied bei WorldBeyondWar Wir unterstützen den CCC Beim freiwilligen Engagement stets dabei Mitglied bei Schule ohne Militär Wir speichern nicht Wir verwenden kein JavaScript Mitglied bei Fundamental Right Platform Für Transparenz in der Zivilgesellschaft Nominiert für Deutschen Engagementpreis